SV SCHOTT Jena - Abteilung Tischtennis

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
1. Herren - Oberliga Mitte

Tabelle & Spielplan Oberliga Mitte

Aufstellung Vorrunde 2023/2024

Nummer 1: Patrik Vlacuska
Nummer 2: Kaito Ishida
Nummer 3: Leonard Süß
Nummer 4: Andrii Ostrovskyi
 
 


Mego und Spanik sichern Remis gegen Weinheim

Pavol Mego blieb gegen Weinheim ungeschlagen!Im Kellerduell der 3. Bundesliga Süd haben sich der SV SCHOTT und der TTC Weinheim gestern in Jena in einer hart umkämpften Partie 5:5-Unentschieden getrennt. Die Rollen im Jenaer Team waren dabei klar verteilt. Nummer eins Pavol Mego und Brett drei Tibor Spanik hielten sich schadlos. Sie siegten sowohl im gemeinsamen Eingangsdoppel als auch in ihren beiden Einzeln und waren somit alleine für die fünf Zähler der Gastgeber verantwortlich. Roman Rezetka und Leonard Süß hingegen gingen zum wiederholten Male leer aus, obwohl beide nicht chancenlos waren. Rezetka führte 2:1 und 9:4 gegen Tom Eise, doch konnte er die Partie nicht nach Hause bringen und auch Süß hatte im Duell gegen Oliver Both gute Phasen, unterlag aber am Ende im Entscheidungssatz.

"Aktuell haben wir zwei Spieler, bei denen es läuft, und zwei, bei denen Sand im Getriebe ist", fasst Abteilungsleiter Andreas Amend die Situation seines Teams zusammen. Mit dem Punktgewinn bleibt der SV SCHOTT auf Rang sieben der Tabelle mit nun 4:8 Zählern. Weinheim hat sich mit jetzt 3:11 Punkten auf Tabellenplatz neun verbessert. Am nächsten Wochenende wartet auf das Quartett des SV SCHOTT eine Heim-Doppelaufgabe. Am Samstagabend schlägt der TTC Wöschbach (Platz 6, 6:6 Punkte) an der Saale auf und am Sonntagnachmittag kommt es dann zum Duell mit der DJK SpVgg Effeltrich (Platz 5/6:4 Punkte).

 

1. Herren unterliegt klar in Stuttgart

Tibor Spanik schraubte seine Bilanz auf 7:2!In der 3. Bundesliga der Herren begann das Gastspiel des SV SCHOTT beim verlustpunktfreien Sportbund Stuttgart am Samstagabend ernüchternd. Ohnehin als Außenseiter an die Tische gehend, war für das Jenaer Quartett schon vor Spielbeginn klar, dass mindestens ein Doppelerfolg nötig wäre, um die Partie offen halten zu können. Doch diese Hoffnungen erfüllten sich nicht. Sowohl Tibor Spanik/Leonard Süß als auch  Pavol Mego/Roman Rezetka unterlagen ihren Gegnern und schnell gingen die Schwaben mit 2:0 in Front.

Wie befürchtet gelang es im weiteren Spielverlauf nicht, diesen frühen Rückstand aufzuholen. Zwar konnten Mego und Spanik noch auf 1:3 bzw. 2:4 verkürzen, doch gerade das erneut überzeugende Auftreten von Sportbund-Spitzenmann Dauud Cheaib (aktuelle Bilanz: 9 Siege bei nur einer Niederlage) garantierte den Hausherren den am Ende ebenso ungefährdeten wie verdienten 6:2-Endstand.

Mit 3:7 Zählern findet sich der SV SCHOTT aktuell auf Platz sieben der Tabelle wieder. In zwei Wochen steht dann das immens wichtigen Heimspiel gegen den Tabellenzehnten TTC Weinheim (2:8 Zähler) an.

 

Niederlage und Remis für Erste im Südwesten

Tibor Spanik gewann am Wochenende 3 Einzel und ein Doppel!In der 3. Bundesliga Süd der Herren standen für die erste Mannschaft des SV SCHOTT am Wochenende zwei Gastspiele im Südwesten der Republik auf dem Spielplan. Am Samstagabend unterlag das Quartett von der Saale dem Staffelfavoriten TV Worms-Leiselheim nach aufopferungsvollem Kampf mit 3:6. Das Doppel Pavol Mego/Roman Rezetka sowie Rezetka und Tibor Spanik im Einzel konnten das Match bis zum Zwischenstand von 3:3 offen halten, dann spielten die Domstädter aber ihr ganze Klasse aus und sorgten mit drei ungefährdeten Siegen für den 6:3 Endstand.

Am Sonntagnachmittag bei der TSG Kaiserslautern profitierten die Jenaer vom Fehlen der slowakischen Nachwuchshoffnung Adam Klayber in Reihen der Pfälzer. Er rückte kurzfristig in das erlesene Feld des zeitgleich im französischen Tours ausgetragenen "Europe Youth Top 10" nach. Trotzdem gelang dem SV SCHOTT nur ein Punktgewinn und nicht der erhoffte erste Auswärtssieg der Saison. Trotz eines makellosen Auftritts von Tibor Spanik, der beide Einzel und sein Doppel mit Leonard Süß gewann, konnten nur noch Mego und Süß je einen Einzelerfolg beisteuern, so dass die dramatische Partie 5:5 unentschieden endete.

Mit 3:5 Zählern belegt der SV SCHOTT aktuell Platz sechs der Tabelle, bevor am 31.10. das schwere Auswärtsspiel bei der verlustpunktfreien DJK SB Stuttgart ansteht.

 

Erster Saisonsieg für erste Herren

Pavol Mego war mit 2 Einzelsiegen der Matchwinner!Drei Stunden und 40 Minuten dauerte es am Samstagabend, bis sich die erste Herrenmannschaft des SV SCHOTT im zweiten Anlauf über den ersten Sieg in der noch jungen Saison 21/22 der 3. Bundesliga Süd freuen durfte. Schon alleine die Spielzeit verdeutlicht, dass der 6:4-Heimerfolg gegen den TTC Wohlbach alles andere als ein Spaziergang war.

In den Eingangdoppeln mussten Pavol Mego und Roman Rezetka ihren Gegnern Borna Kovac/Roman Rosenberg nach vier Sätzen gratulieren, während Tibor Spanik und Leonard Süß über die volle Distanz von fünf Durchgängen gehen mussten, um am Ende Grozdan Grozdanov und Patrick Forkel niederzuringen. Auch in den ersten vier Einzeln des Abend wurden die Punkte geteilt. Mego siegte 3:2 gegen Rosenberg und Spanik 3:0 über Forkel, während Rezetka und Süß gegen Kovac und Grozdanov in vier bzw. fünf Sätzen unterlagen. Die Vorentscheidung fiel dann beim Zwischenstand von 3:3, als Noppenspezialist Rezetka den kampfstarken Rosenberg im fünften Satz niederrang und am Nebentisch Mego den starken Kovac in vier Sätzen in Schach hielt. Zwar stand anschließend Spanik gegen Grozdanov auf verlorenem Posten, doch Süß sorgte mit einem ungefährdeten Dreisatzsieg über Forkel nicht nur für seinen ersten Einzelerfolg, sondern auch für den 6:4-Endstand zugunsten seines Teams.

Schon am nächsten Wochenende ist das Jenaer Quartett wieder gefordert und das sogar doppelt. Auf Spaziergänge ist auch dann nicht zu hoffen, denn am Samstagabend tritt die Mannschaft beim ausgemachten Topfavoriten der Liga, dem TV Leiselheim, an und am Sonntag folgt dann das erste Gastspiel des SV SCHOTT bei der TSG Kaiserslautern, die mit einem fulminanten 6:0-Erfolg über den TTC Weinheim erfolgreich in die Saison gestartet ist.

 

1. Herren unterliegen knapp den Bayern

Pavol Mego (l.) coacht Tibor Spanik zu 2 Siegen!In ihrem ersten Saisonspiel der 3. Bundesliga Süd musste die 1. Herrenmannschaft des SV SCHOTT am Samstagabend Gastgeber FC Bayern Müchen zu einem hauchdünnen 6:4-Sieg gratulieren. Die favorisierten Bayern waren mit zwei Doppelsiegen in die Partie gestartet, doch Roman Rezetka, der im sechsten Anlauf Bayern-Spitzenmann Florian Schreiner 3:1 bezwang, und Pavol Mego, der Nachwuchshoffnung Daniel Rinderer in fünf Sätzen niederrang, glichen postwendend aus. Leise Hoffnungen auf einen Punktgewinn keimten auf, als sich Tibor Spanik mit 3:1 gegen Tom Schweiger durchsetzte. Doch im zweiten Einzeldurchgang brachten Schreiner und Rinderer die Bayern mit 5:3 entscheidend in Front. Zwar gelang Spanik mit seinem zweiten Einzelsieg des Tages gegen Nico Longhino noch der Anschlusszähler, doch Leonard Süß, der einen gebrauchten Tag erlebte, konnte gegen Schweiger den Siegpunkt der Bayern nicht verhindern.

Trotz der knappen Niederlage überzeugte der couragierte Auftritt des SV SCHOTT-Quartetts und macht Mut für die erste Heimaufgabe am 09.10. gegen den TTC Wohlbach.

 


Seite 6 von 33

Kooperation

 Topspeed

  logo niba gr

 janova 

 Lichtstadt Jena

Schulengel.de - Spenden leicht gemacht

Social Media

 

Dein SV SCHOTT@facebook!

SV SCHOTT TT@instagram

 


Infobox

stream dachau
 
 TTTV Stützpunkt
 
Anerkannter Stützpunktverein
 

tibhar logo 410x220px