SV SCHOTT Jena - Abteilung Tischtennis

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Aufstiegstraum platzt in Nobitz

Das es beim bis dato stärksten Rückrundenteam schwer werden würde, war vorher klar. Dennoch saß die Enttäuschung nach dem recht deutlichen 5:9 ziemlich tief. Denn trotz überpünktlicher Anreise präsentierte sich die Dritte diesmal alles andere als thüringenligareif. Die erste Rückrunden-Niederlage von Gottfried Mahling/Richard Biastoch und damit der 1:2-Rückstand nach den Doppeln ließ bereits nichts Gutes erahnen. In den Einzeln war gegen Dominik Meisel wie befürchtet kein Kraut gewachsen, Noppen-Spezialist Jens Teichmann brachte Timo Kaufmann wie bereits in der Hinrunde zur Verzweiflung, Gottfried Mahling bekam vom talentierten Alexander Blume die Grenzen aufgezeigt und Richy Biastoch kam mit neuen Schläger die gewohnte Sicherheit völlig abhanden. Die Aufholjagd, unter anderem mit einem gut erkämpften 3:2 von Falk Stuhlmacher gegen Jens Teichmann und einer taktisch klugen Leistung von Walery Samrin gegen Alexander Blume, kam leider zu spät.

Nun gilt es – um es mit Roberts Worten zu sagen – die „Reputation“ wiederherzustellen, also gegen die Spitzenteams Weimar und Altenburg noch einmal alles zu geben.

 

Kooperation

 Topspeed

Schulengel.de - Spenden leicht gemacht

Amazon Smile

 

SV SCHOTT@facebook

 


Infobox

Livestream Damen
 
Livestream Herren
 
 TTTV Stützpunkt

 

Anerkannter Stützpunktverein


tibhar logo 410x220px