SV SCHOTT Jena - Abteilung Tischtennis

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Nur vermeintlich leichtes Spiel beim Schlusslicht

Jan Skvrna rückt in Dessau auf Position 2 auf!Ein Blick auf die Tabelle der Oberliga Mitte lässt den Schluss zu, dass das Gastspiel der SV SCHOTT-Zweiten - aktuell mit 11:9 Punkten Fünfter im Klassement - beim abgeschlagenen Schlusslicht SV Turbo Dessau (0:20 Punkte) am Samstagabend reine Formsache sei. Doch der Schein trügt, denn das Oberligasextett muss ohne seine beiden Stammkräfte Marius Marth (Einsatz in der erste Mannschaft) und Simon Schreyer (beruflich verhindert) auskommen. Zu allem Überfluss laboriert Mannschaftskapitän und Spitzenmann Philip Schädlich auch noch an den Folgen der hohen Belastung bei den Landesmeisterschaften am vergangenen Wochenende.

Somit steht das Gastspiel in der Bauhausstadt eher unter der Überschrift "Vergleich auf Augenhöhe" als "leichtes Spiel". Kapitän Schädlich bleibt jedoch Optimist: "Trotz der angespannten personellen Situation wollen wir unbedingt in Dessau gewinnen und den nächsten Schritt Richtung Klassenerhalt nehmen."

 

Kooperation

 

Tributax e.V.

 

Schulengel.de - Spenden leicht gemacht

 

SV SCHOTT@facebook

 

Förderer

sponsoren


Infobox

 Wir sind

gruenes band

 

TTTV Stützpunkt

 

Anerkannter Stützpunktverein


Butterfly - Ausrüster des SV SCHOTT Jena, Abteilung Tischtennis