SV SCHOTT Jena - Abteilung Tischtennis

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
5. Herren - 2. Bezirksliga

Tabelle & Spielplan 2. Bezirksliga

Aufstellung Vorrunde 2023/2024

Nummer 1: Sarkis Grigoryan
Nummer 2: Ralf Hamrik
Nummer 3: Jonas Peters
Nummer 4: Martin Haak
Nummer 5: Tristan Tautorat
Nummer 6: Marvin Göpfarth


5. Herren Meister in der 2. Bezirksliga

Stammbesetzung der 5. Herren: Junge, Geißel, Beck, Bode (v.l.)Mit einem überraschend deutlichen 8:1 Auswärtssieg gegen die SV Großkochberg II sicherte sich die 5. Herrenmannschaft der SV SCHOTT am vergangenen Samstag die Meisterschaft in der 2. Bezirksliga Ost. „Überraschend“ deshalb, weil das SV SCHOTT-Quartett mit einem – allerdings exquisiten – Längsschnitt seiner Nachwuchsabteilung angereist war. Paul Bode (Jugend), Jannis Junge (A-Schüler), Elias Vilser (B-Schüler) und Kurt Weber (C-Schüler) ließen im letzten Saisonspiel ihre Gegner „alt“ aussehen und räumten die letzten verbleibenden Unsicherheiten in puncto Meisterschaft souverän aus.

Die Stammbesetzung mit Bode (16 Einsätze; 30:8 Spiele), Routinier Alexander Beck (16; 20:15), Junge (16; 24:11) und SCHOTT-Neuling Pierre Geißel (11; 15:6) war über den gesamten Saisonverlauf in einer recht ausgeglichenen Liga das Team mit der konstantesten Leistung. Dazu trug nicht zuletzt eine starke „Bank“ bei, mittels derer jederzeit personelle Ausfälle adäquat kompensiert werden konnten. Genannt seien hier also auch Ralf Hamrik (2; 3:2), Detlev Schulz (2; 4:1), Georgij Gonsales (5; 6:1), Elias Vilser (2; 3:0), Ferdinand Kasperski (1; 2:1) und Kurt Weber (1; 1:0).

 

Kantersieg im Spitzenspiel

Die 5. Herrenmannschaft nach dem 8:0-Erfolg gegen Schleiz II!Mit einem unerwartet deutlichen und auch in dieser Höhe verdienten 8:0-Sieg kam die Bezirksliga-Mannschaft der SV SCHOTT im Spitzenspiel des Herbstmeisters gegen den bis dato Tabellenzweiten, der zweiten Mannschaft des VfB Schleiz, am vergangenen Wochenwende optimal aus den Startlöchern des neuen Jahres.

Trennte man sich im letzten Vorrundenspiel vor Jahreswende in einem nervenaufreibenden Auswärtsspiel noch 7:7 unentschieden, so wurden die in Bestbesetzung angereisten Rennstädter zum Rückrundenauftakt in Jena in nur eineinhalb Stunden Spielzeit und bei einem Satzverhältnis von 24:4 förmlich überrollt.

Während man in den beiden Eingangsdoppeln bei dem ein oder anderen knappen Satz noch das Glück des Tüchtigen hatte, wusste man in den folgenden Einzelvergleichen rundum zu überzeugen. Das vordere Paarkreuz mit Jugendspieler Paul Bode und Routinier Alexander Beck ließ gegen ihre Gegner ebenso wenig etwas anbrennen, wie der 14-jährige Jannis Junge und SCHOTT-Neuling Pierre Geißel auf den Positionen drei und vier gegen ihre jeweils favorisierten Konkurrenten.

Nach diesem fulminanten Sieg kann das erklärte Ziel für den restlichen Saisonverlauf nur lauten, den Platz an der Sonne so lange wie möglich zu verteidigen.

 


Kooperation

 Topspeed

  logo niba gr

 janova 

 Lichtstadt Jena

Schulengel.de - Spenden leicht gemacht

Social Media

 

Dein SV SCHOTT@facebook!

SV SCHOTT TT@instagram

 


Infobox

stream dachau
 
 TTTV Stützpunkt
 
TT-Tinals 2024 in Erfurt!
 
Anerkannter Stützpunktverein
 
tibhar logo 410x220px

Letzte Nachrichten